Überblick

Seit 1988 gibt es in der Gemeinde Finnentrop eine Jugendfeuerwehr.

Die Jugendfeuerwehr der Gemeinde mit ihren 9 Mädchen und 51 Jungen (Stand 01.01.2017) ist in zwei Gruppen, Bigge-Lenne und Frettertal, aufgeteilt.

Zu der Gruppe Bigge-Lenne zählen die Mitglieder der Einheiten Bamenohl, Finnentrop, Heggen, Lenhausen und Rönkhausen. Die Gruppe Frettertal bildet sich aus den Einheiten Fretter, Serkenrode, Ostentrop, Schönholthausen, Schliprüthen und Schöndelt.

Die Gruppen treffen sich alle 14 Tage von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr zu einem Dienstabend in einem der Orte. Dabei gibt es auch gemeinsame Aktivitäten und Übungen.

Ab 10 Jahren kann man in die Jugendfeuerwehr eintreten. Mit 18 Jahren können die Jugendlichen dann in die Einsatzabteilung wechseln.

In der Jugendfeuerwehr lernt man nicht nur „Feuerwehr“. Etwa 50 Prozent der Gruppenabende befassen sich mit feuerwehrtechnischen Themen. Hier stehen die praktischen Übungen mit den Feuerwehrfahrzeugen, das Kennenlernen der technischen Geräte und die Aufgaben der Feuerwehr im Vordergrund. Die Jugendfeuerwehr soll auf die Tätigkeiten in der Einsatzabteilung vorbereiten, aber natürlich auch einfach jede Menge Spaß, sowie eine sinnvolle und interessante Freizeitbeschäftigung bieten.

Die übrige Zeit steht für andere Aktivitäten zur Verfügung. Projektarbeiten, Gruppenfahrten, Kinobesuche, Bastelnachmittage gehören genauso zum Freizeitprogramm der Jugendfeuerwehr wie Zeltlager, Sport, Besichtigungen oder Umweltschutzaktionen.

Bei Wettkämpfen wie dem Kreisjugendfeuerwehrtag oder der Leistungsspange können Auszeichnungen errungen werden.

Für die Betreuung der Jugendgruppe sind die Jugendfeuerwehrwarte zuständig. Dies sind erfahrene Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen mit einer speziellen Betreuerausbildung, die dafür sorgen, dass die Jugendgruppe bestens auf den späteren aktiven Dienst in der Feuerwehr vorbereitet ist.

 

In der Jugendfeuerwehr Finnentrop wird es nie langweilig – die Betreuer sind ständig um ein attraktives und abwechslungsreiches Programm bemüht. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Jugendfeuerwehr unter http://www.jugendfeuerwehrfinnentrop.de. Einfach mal reinschauen.